Sanierung im Innenraum des Doms wird fortgesetzt

Schleswiger Dom schließt für mehrere Monate

26. Oktober 2020 von Antje Wendt

Schleswig. Im Zuge der Sanierung des Schleswiger Doms wird das Kirchengebäude ab 2. November 2020 für mehrere Monate schließen. Arbeiten im Innenraum machen diese Maßnahme erforderlich.

„Die Baumaßnahmen am Dom haben sich während der Sommermonate aufgrund des guten Wetters auf die Außenbereiche konzentriert. Mit der dunkleren Jahreszeit werden die Arbeiten nun mehr ins Innere verlagert. Auch durch die gute Kooperation mit den Gewerken haben wir es in den zurückliegenden Jahren und Monaten ermöglichen können, den Dom bisher so gut es ging weiter zugänglich zu halten. Die Beeinträchtigungen, die jetzt kommen, lassen das jetzt leider nicht mehr zu“, erklärt Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche). „Umso mehr freue ich mich darauf, wenn der sanierte Dom im Mai wieder zugänglich ist und im Herbst 2021 die Wiedereröffnung gefeiert werden kann.“

„Wir werden im Hauptschiff weite Bereiche des Fußbodens anfassen, barrierefreie Zugänge und Rampen schaffen und die verschiedenen Eingangsbereiche mit Windfängen ausstatten“, so der zuständige Referent für die Sanierung, Pastor Andreas Hamann. „Diese Maßnahmen gelten nicht nur der Sanierung und Erhaltung, sondern sollen auch die Nutzung und das Klima des Doms erheblich verbessern“, erläutert der Referent.

Informationen über Gottesdiensttermine der Kirchengemeinde Schleswig sind im Internet unter https://www.kirchenkreis-schleswig-flensburg.de/veranstaltungen.html zu finden.